Qualität in Kitas – eine europäische Perspektive

Diskussionen, die wir über Bildung führen, bewegen sich oft sehr stark in nationalen Grenzen. Das ist insofern auch sinnvoll, weil die strukturellen und kulturellen Rahmenbedingungen in einzelnen Ländern oftmals sehr verschieden sind. Eine einfache Übertragung erfolgreicher Maßnahmen in einem Land auf ein anderes ist oft nicht möglich bzw. könnte zu ganz anderen – nicht erwünschten – Ergebnissen führen. Auf der anderen Seite kann der Blick in andere Länder dabei helfen, festgefahrene Mindsets zu überwinden und Inspiration für die Verbesserung des eigenen Systems und der eigenen nationalen Praktiken zu gewinnen.

Diese Idee hat die EU Kommission aufgegriffen und initiiert zu verschiedenen Politikfeldern seit einigen Jahren so genannte Peer Reviews, in denen sich Expertinnen und Experten aus verschiedenen Ländern Europas sachbezogen austauschen. Auf Initiative der EU Kommission fand so im Dezember vergangenen Jahres in Kopenhagen ein Peer Review zum Thema „Furthering quality and flexibility of Early Childhood Education and Care“ statt, an dem ich als Expertin für Deutschland teilnehmen durfte. Anlass für diese Konferenz war das neu erarbeitete und 2018 in Kraft getretene Curriculum in Dänemark. Gastgeber war das dänische Ministerium für Kinder und Soziale Angelegenheiten. Alle im Zuge der Konferenz entstandenen Papiere können hier eingesehen werden: https://ec.europa.eu/social/main.jsp?langId=en&catId=1024&newsId=9221&furtherNews=yes&preview=cHJldkVtcGxQb3J0YWwhMjAxMjAyMTVwcmV2aWV3

Neben vielen anderen Informationen und Eindrücken konnte ich im Rahmen des Peer Review viel über dänische Kindertageseinrichtungen lernen. Meine – unvollständigen und schlaglichtartigen – Erkenntnisse möchte ich nun hier im Blog in drei Beiträgen teilen:

  1. Dänemark – ähnlich und doch anders. Überblick über das dänische System der frühkindlichen Bildung
  2. Der „Gestärkte Lehrplan“ von 2018. Das neue dänische Curriculum
  3. Besuch in einer Einrichtung vor den Toren Kopenhagens. Ein Blick in die Praxis


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.